Samstag, 23. Januar 2021

News

Am ersten Tag im Tiny House kullern bei Sam Dylan (29) sofort die Tränen. Doch nicht etwa die wenig luxuriösen Bedingungen in der…

Es war ein zähes Ringen im Vermittlungsausschuss, doch es hatte am 18. Dezember Erfolg. Der ursprüngliche Plan der Bundesregierung, im neuen…

Zwei Frauen aus dem Landkreis Hildesheim kämpfen dafür, beide als Mütter in die Geburtsurkunde ihrer Tochter Paula eingetragen zu werden.

CSD Deutschland

Keine Ereignisse gefunden.

CSD Termine weltweit

Keine Ereignisse gefunden.

Events

Mo 07. Juni bis So 20. Juni 2021
Do 26. August bis So 29. August 2021

HomoWiki

HomoWiki (externes Portal)

 » Home

Willkommen bei essen.gay-web.info !

Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Mit ca. 580.000 Einwohnern steht die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf auf der Liste der Großstädte in Deutschland an neunter Stelle. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule auch Hochschulstandort. 2003 fusionierte die Universität mit der Nachbaruniversität Duisburg zur Universität Duisburg-Essen. 1958 wurde die Stadt Sitz des Bistums Essen. (aus wikipedia.de)

Come out, Essen! - 100 Jahre lesbisch-schwule Emanzipation

Ausstellung und Begleitveranstaltungen

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Emanzipation seit Beginn des 20. Jahrhunderts, der ein langer Kampf lesbischer und schwuler Initiativen vorausgegangen ist – in Essen, im Ruhrgebiet und deutschlandweit. Der Schwerpunkt liegt auf Essen, ergänzt um Beispiele aus anderen Ruhrgebietsstädten.

Alle Infos zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen: Faltblatt als PDF downloaden (328 KB)

Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich!

27.08.2020 | 18:30 Uhr | Eröffnung der Ausstellung in der VHS
03.09.2020 | 17:30 Uhr | Führung durch die Ausstellung, anschl. Stadtrundgang „Auf die süße Tour“
10.09.2020 | 17:30 Uhr | Führung durch die Ausstellung, anschl. Stadtrundgang „Auf die süße Tour“
03.10.2020 | 16:00 Uhr | Erzählcafé zur Frauen-/Lesbenbewegung der 1970er- und 80er-Jahre
07.10.2020 | 19:00 Uhr | Lesung mit Ingeborg Boxhammer
08.10.2020 | xx:00 Uhr | Stolpersteinverlegung für Ernst Ellson

15.01.2021 | 18:00 Uhr | Eröffnung der Ausstellung im Haus der Essener Geschichte
04.02.2021 | 18:00 Uhr | Vortrag „Von Toni Simon zu Georgine Kellermann – Transgender 1928 und heute“
18.02.2021 | 18:00 Uhr | Vortrag „Vor 85 Jahren: Otto I. - Prinz Karneval 1936 besteigt am 13. Februar den Thron!“
04.03.2021 | 18:00 Uhr | Vortrag zu Vor 85 Jahren: Beginn der Gestapo-„Aktion gegen Homosexuelle“
Termin wird noch bekanntgegeben | Stolpersteinverlegung für Max Rosenberger

Neue Bilder-Galerien:

TERMINE IN ZEITEN DES CORONA-VIRUS

Achtung! Es finden nur wenige Veranstaltungen statt. Viele müssen Corona bedingt ausfallen. Und manche Veranstaltung verlangt Online-Anmeldung oder Ticket.

Bitte informiere Dich auf den Seiten der Veranstalter,
ob ein Event stattfindet und wie Du teilnehmen kannst.

Heute in Essen & drumrum

Flyer-Motiv Come out, Essen!
Freitag 15. Januar bis Donnerstag 04. März 2021

100 Jahre lesbisch-schwule Emanzipation Gleichgeschlechtliche Paare können in Deutschland heute heiraten. Manche Minister*innen oder Oberbürgermeister*innen bekennen sich offen als schwul oder lesbisch. In Essen setzt sich eine städtische Koordinierungsstelle für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Akzeptanz und Gleichstellung ein. Diesen Erfolgen ist ein langer Kampf lesbischer und schwuler Initiativen vorausgegangen - in Essen, im Ruhrgebiet und deutschlandweit. Die Ausstellung, bestehend aus 22 Rollups und einer Installation, zeigt die Geschichte dieser Emanzipation seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt auf Essen, ergänzt um Beispiele aus anderen Ruhrgebietsstädten. Eine Ausstellung der Aidshilfe Essen e. V., Arbeitskreis Schwule Geschichte und der Stiftung Ruhr ...