• Termine und Events Banner
Mittwoch, 28. Juli 2021

TERMINE IN ZEITEN DES CORONA-VIRUS

Durch Corona-Einschränkungen können immer noch Termine ausfallen, Orte geschlossen sein oder Veranstaltungen nur online stattfinden.

Bitte informiere Dich auf den Seiten der Veranstalter*innen,
ob ein Event stattfindet und wie Du teilnehmen kannst.

Fehlt hier ein Termin?

Die Termin-Übersicht von essen.gay-web.info ist nie vollständig. Falls du einen Termin weißt oder einen Fehler entdeckt hast, dann sende bitte eine E-Mail mit allen Angaben und vielleicht auch Fotos und Logos an

wulf[at]gay-web.info.

Liebe Grüße und viel Spaß!
Das Essener gay-web Team.

Externe Infos

Mittwoch, 28. Juli 2021
Mittwoch, 28. Juli 2021

Film: Trans - I Got Life

Trans - I Got Life Plakat

Sonntag, 1. August 2021 | 17:45 bis 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Astra Theater | Essen

Preview zum Ruhr.CSD 2021

„Trans ist kein Fluch und keine Krankheit, sondern ein Weg.“

Kinodoku | Deutschland, Russland, USA 2021 | 96 Min. | FSK12

Regie: Doris Metz, Imogen Kimmel
Mit: Félix Lefebvre, Benjamin Voisin, Philippine Velge, Valeria Bruni-Tedeschi, Melvil Poupaud u.a.

Der Film TRANS – I Got Life bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition.

Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben ihren Weg zu gehen. TRANS – I Got Life destilliert aus den Lebensgeschichten von sieben charismatischen Menschen das weite Spektrum der Transidentität.

TRANS – I Got Life ist eine sinnliche Reise in die Zwischenwelten jenseits festgeschriebener Geschlechternormen, in intime Lebensräume und in die Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen.

Der Kinodokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer dafür, dass wir Menschen uns nicht mehr länger durch die 0,3 Prozent der DNA definieren, die uns unterscheiden, sondern durch die 99,7 Prozent, die uns verbinden. Damit eröffnet er zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter nicht mehr schwarzweiß festgeschrieben sind, sondern als fluide aufgefasst werden TRANS – I Got Life betrifft und berührt alle, die in dieser Welt leben. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Quelle: midjazz pictures

Weitere Infos: filmspiegel-essen.de/veranstaltungen/2021-08-01_17-45_trans-i-got-life